Kreismehrkampfmeisterschaften in Neustadt

Wieder einmal hatte der Wettergott kein Erbarmen und bei kaltem und regnerischen Wetter bestritten die Athleten/innen der LV Donaueschingen ihren Drei- oder Vierkampf (am 06.05.2017 in Neustadt). Für eine Überraschung sorgte Emanuel Molleker M13, der im Vierkampf die Qualifikationsnorm für die Badischen Vierkampf-Bestenkämpfe Ende Juli in Kehl erreichte. Mit 1726 Punkte und persönlicher Bestleistung im Hochsprung mit 1,44 Meter, Weit 4,66 Meter, Ball 43,50 Meter und 75 Meter-Sprint in 10,65 Sekunden war er nicht zu schlagen. Sein Vereinskollege Manuel Fricker  punktete im Dreikampf und kam unter die Beten zehn .Alexander Schwörer M 15 freute sich über seinen Sieg und erreichte im Weitsprung 4,80 und Kugel stoßen 11,42 seine besten Ergebnisse. Salome Hasenfratz wurde Doppel-Kreismeisterin der W12 im Drei- und Vierkampf, dicht gefolgt von Vivien Willamnn mit Rang drei. Die Beiden überzeugten im Hochsprung und Sprint. Aufgrund Ihrer guten Leistungen konnte sich auch Salome für die Badischen Bestenkämpfe qualifizieren. Afra Kuttler sprang hervorragende 4,05 Meter und sprintete 11,65 Sekunden. Sie erreichte im Dreikampf den dritten Platz. Shirin Preuß folgte auf Rang fünf. Über die 800 Meter bewiese Shirin ihre Stärke im Lauf und wurde in 3:09,36 Minuten Vizemeisterin der W12. Sophie Herr freute sich über ihre neue Bestweite von 4,16 Meter und platzierte sich wie ihre Vereinskameradin Marie Kumle in der W13 unter den besten Zwölf. Carina Rothweiler überraschte, als Mittelstreckenläuferin, im Vierkampf der W15 und wurde verdient Kreismeisterin. Nach dem anstrengenden Vierkampf lief sie noch im strömenden Regen ihre Parade-Strecke die  800 Meter. Nach zu schnellen 200 Meter in 34 Sekunden konnte sie das hohe Tempo nicht mehr halten und kam in sehr guten 2:36,33 Sekunden ins Ziel. Anna-Lena Kumle überzeugte bei der W15 mit einem ausgeglichenen Vierkampf und wurde Kreismeisterin.